News

Termine, Aktuelles, Neuerscheinungen

Barmbek schwingt 2022

Das diesjährige Hoffest findet am 20. August auf dem Bert-Kaempfert-Platz in Hamburg-Barmbek statt.

Ein umfangreiches Familienprogramm, Musik und Food-Trucks erwarten die Besucher ab 14.00 Uhr. Als Höhepunkt des Abends werden ab 19.30 Uhr die Djangonauten live auf der großen Bühne zu sehen und hören sein.

Weitere Informationen zum Hoffest: Stiftung historische Museen Hamburg

Live In London als Masterband Kopie

Das österreichische Musiklabel Horch House hat sich auf originale 1:1 Analog-Kopien von Mastertapes spezialisiert. In der Rubrik EASY LISTENING ist jetzt das fünfte Album von Bert Kaempfert verfügbar.

Am 22. April 1974 betrat Bert Kaempfert erstmals mit seinem Orchester die Bühne der altehrwürdigen Royal Albert Hall in London und gab am selben Tag zwei umjubelte Live-Konzerte.

Kurze Zeit später veröffentlichte Polydor 1975 die LP Live In London, eine Auswahl von 12 Songs aus dem Konzert.

Erhältlich als RTM SM468 Tape on STANDARD 10.5″ Metal Reel

Weitere Informationen: www.horchhouse.com

Strangers In The Night – The World Hits of Bert Kaempfert

Wir freuen uns, Ihnen ein besonderes Konzert ankündigen zu können:

24. Januar 2022
VERSCHOBEN AUF DEN
03. Oktober 2022

Berlin, “Wintergarten”

Erleben Sie einen Abend mit den größten Hits des Hamburger Komponisten Bert Kaempfert im Originalsound und fantastischen, aktuellen Neubearbeitungen mit dem Berliner Sänger Marc Secara und seinem Orchester.

Weitere Informationen:
https://marcsecara.de/

Konzertkarten:
https://wintergarten-berlin.de/shows/secara/

Ack van Rooyen (01.01.1930 – 18.11.2021)

Dieser Trompeter hat es verdient, in der Jazz-Welt einen Namen zu haben, „as big as Miles Davis“, wie der legendäre Bandleader Peter Herbolzheimer einst über Ack van Rooyen urteilte.

Am 18. November ist der niederländische Jazzmusiker im Alter von 91 Jahren gestorben. Mit seinem warmen, lyrischen Ton und seinen eleganten Improvisationen wurde Ack van Rooyen zum führenden Flügelhornisten des Modern Jazz. Als gefragter Studiomusiker und Mitglied von Bigbands war Ack van Rooyen in ganz Europa unterwegs und spielte in den 70er-Jahren auch als Solist im Orchester von Bert Kaempfert.

Hoffest auf dem Bert-Kaempfert-Platz

Nachdem BARMBEK SCHWINGT 2020 coronabedingt ausfallen musste, findet das Hoffest in diesem Sommer wieder statt.

Als Höhepunkt des Abends wird ab 19.00 Uhr die Band De-Phazz live auf der großen Bühne zu sehen sein. Die vom unermüdlichen Klangsammler und Sample-Architekten Pit Baumgartner ins Leben gerufenen „Godfathers of Lounge“ überzeugen durch knochentrockene Grooves, tonnenweise Soul und wohltemperierte Downtempo-Klänge. Auf dem Programm wird sicher auch der eine oder andere Titel von dem 2018 erschienen Album „Strangers in Dub – Bert Kaempfert meets De-Phazz” stehen.

Live auf der Bühne ab 19.00 Uhr:

Pat Appleton – vocals
Bernd Windisch – bass, electronics
Marcus Bartelt – baritone saxophone, flute
Oli Rubow – drums, effects
Ulf Kleiner – Rhodes, grand piano

Weitere Informationen zum Hoffest: www.museum-der-arbeit.de

A Man Could Get Killed
(Willkommen, Mister B…)

Bert Kaempfert And His Orchestra

Silver Spot Records
Katalog-Nr.: 1036008SSR
EAN: 426026036008 5
Digital erhältlich ab dem 04. Juni 2021
Jetzt zum Download: Amazon und Apple Music

Bert Kaempfert produzierte Anfang der 1960er Jahre einige bekannte Filmmelodien. Legendär ist beispielsweise seine Einspielung von 1961 Wonderland By Night. Das erste Mal eroberte ein deutscher Musiker den 1. Platz in den amerikanischen Charts.

1966 bekam Bert Kaempfert den Auftrag für die amerikanische Agentenkomödie „A Man Could Get Killed“ – in Deutschland hieß sie „Willkommen, Mister B…“ – die Musik zu komponieren.

Für alle Kaempfert Fans und Soundtrack-Liebhaber ist dieses große musikalische Kino nun als Digitalversion zum Download und Streaming verfügbar.

Weiterlesen