Discography

In Deutschland veröffentlicht und erhältlich:

Artikelnavigation

That Latin Feeling

That Latin Feeling
Released: 1964
Re-Released: 2010
Format: CD
Recorded at: Studio Rahlstedt, Hamburg
Catalog #: 273 569-1
Order Now: www.amazon.de

Es gibt wohl kaum einen Musiker, der sich dem zeitlosen Reiz lateinamerikanischer Melodien und Rhythmen entziehen könnte, und Bert Kaempfert war keine Ausnahme. Schon 1958 hatte er mit einigen Kompositionen und Bearbeitungen sein „Latin Feeling” unter Beweis gestellt. 1964 widmete er dann eine komplette LP-Produktion den lateinamerikanischen Tempi.

Neben einigen stilechten Kaempfert-Originalen finden sich „All-Time Standards” wie das 1953 durch den Film „Die Gesetzlosen” berühmt gewordene O Cangaceiro; Maria Elena, 1963 ein Riesenhit für das Gitarrenduo Los Indios Tabajaras; das schwerblütige Liebeslied Bésame Mucho oder Sweet And Gentle, Poinciana und nicht zuletzt The Breeze And I; bei den Rhythmen fehlt natürlich neben dem Cha-Cha, Rumba-Bolero oder Merengue auch nicht der aus Brasilien stammende Bossa Nova, der seinerzeit in den USA eine wahre Manie entfachte und hier in den Titeln Say Sí Sí und Bert’s Bossa Nova zu hören ist.

Bei THAT LATIN FEELING teilte sich Bert Kaempfert die Arrangierarbeit mit Helmut Brüsewitz; die Aufnahmen fanden im Polydor-Studio Hamburg-Rahlstedt statt.
Die übliche Bläser-Streicher-Besetzung des Kaempfert-Orchesters wurde, der lateinamerikanischen Thematik entsprechend, durch ein reichhaltiges Instrumentarium exotischer Schlaginstrumente – Bongos, Cabasa, Congas, Cowbell, Güiro (Rumbagurke), Maracas, Sandpapierblöcke, Timbales, Triangel, Marimbaphon, Xylophon – verstärkt, die von Bert Kaempferts Schlagzeuger Rolf Ahrens sowie Hans Bekker, Günther Platzek, Max Raths und Manfred Sperling bedient wurden.

Ladi Geisler war nicht nur für die knackige Baßgitarre zuständig, sondern spielte auch die Sologitarre bei Maria Elena, The Breeze And I und Bésame Mucho; die Trompetensoli übernahmen Werner Gutterer (Poinciana), Heinz Habermann / Werner Gutterer (Trumpet Fiesta) und Manfred Moch (Bert’s Bossa Nova); Emil Wursters Tenorsaxophon ist zu hören bei Bert’s Bossa Nova und Say Sí Sí (hier gemeinsam mit Karl-Hermann Lühr, Flöte), und Willi Surmann gibt mit seiner Baßklarinette dem „Gegacker” von Chicken Talk das gewisse Etwas.

Album Songs:

Album Labels:

Album Artists: