Cover Versions

Viele Künstler nahmen Bert-Kaempfert-Kompositionen in ihr Repertoire auf.
Hier finden Sie eine Auswahl verfügbarer CDs.

Diana Krall – Turn Up The Quiet

diana-krall_turn-up-the-quietVerve Forecast/Universal
# 06025 5735217 7
Release: 5. Mai 2017

Jetzt bestellen

Diana Krall ist die mit Abstand bekannteste Jazz-Sängerin unserer Zeit. Sie ist stolze Besitzerin von fünf Grammys, acht Juno-Awards und weltweit neun Gold-, drei Platin- und sieben Multi-Platin-Alben. In Deutschland wurde sie mit drei Goldenen Schallplatten und drei ECHO Jazz ausgezeichnet.

Unter den 11 Jazz-Klassikern und unsterblichen Songs aus dem „American Songbook“ des Albums ist auch der Bert-Kaempfert-Klassiker „L.O.V.E.“ zu hören. Eine gelungene Begegnung zwischen Diana Krall und Bert Kaempfert.


Remember When… –
Paul Kuhn Meets Bert Kaempfert

Remember When... – Paul Kuhn Meets Bert KaempfertSilver Spot Records
# 1036004SSR
Release: 10. April 2015
Jetzt bestellen

Paul Kuhn und Bert Kaempfert gehören ohne Zweifel zu den Großen ihres Fachs. Beide feierten ihre größten Erfolge zur gleichen Zeit, sind sich allerdings persönlich nie begegnet.

Im Jahr 2001 treffen sich die beiden imaginär in einem Studio: Bert Kaempfert liefert seine großen Kompositionen, Paul Kuhn agiert als Arrangeur, Bandleader und Interpret.

Für diese Produktion hat Paul Kuhn eine erstklassige Orchesterformation mit Streichern zusammengestellt und außergewöhnliche Instrumentalsolisten sowie Gesangsinterpreten eingeladen.

grusswort paul kuhnSo trifft man auch zwei Weggefährten Bert Kaempferts wieder: den Posaunisten Jiggs Whigham und den Trompeter Ack van Rooyen. Paul Kuhn begegnet man als Pianist und auch als Sänger. Seine spezielle Variante von Strangers In The Night hat ganz bewusst nichts mit der berühmten Sinatra-Interpretation zu tun. Er arrangiert diesen Jahrhundert-Hit einmal nicht für die große Besetzung, sondern greift auf seine bekannte Trio-Formation zurück. Mit der kompositorischen Hommage For Bert, aus der Feder von Anita Kerr, erinnert Greetje Kauffeld an Bert Kaempfert, und das swingt unglaublich! Die Textvorlage von Remember When inspiriert Paul Kuhn zu einem Duett mit der unvergleichlichen Sängerin. Die Vokalisten Georgie Fame, Carry Sass und Peter Douglas respektieren die Original-Hit-Versionen von Nat „King” Cole, Shirley Bassey und Vic Damone, ohne sie zu kopieren. Bertold Matschat und Markus Wienstroer zeigen, dass man beim Improvisieren einer Komposition ganz neue Farben verleihen kann.

TRACKS:

1. Remember When
2. Welcome To My Heart
3. L.O.V.E.
4. The World We Knew (Over And Over)
5. For Bert
6. You Turned My World Around
7. Moon Over Naples (Spanish Eyes)
8. My Way Of Life
9. Don’t Talk To Me
10. Strangers In The Night
11. Love After Midnight
12. It Makes No Difference
13. A Swingin’ Safari
14. I Can’t Help Remembering You
15. Danke Schoen

THE MUSICIANS:

Remember When... – Paul Kuhn Meets Bert KaempfertSaxophones/Flutes/Bass-Clarinet: Marcus Bartelt, Elmar Frey, Frank Jacobi, Stefan Pfeifer, Heiner Wiberny
Trumpets: Rüdiger Baldauf, Jörg Brohm, Martin Reuthner, Thomas Vogel
Trombones: Günter Bollmann, Richard Hellenthal, Uli Launhardt, Ludwig Nuss, Uli Plettendorff
Piano, Vocal: Paul Kuhn
Keyboard, Harmonica: Bertold Matschat
Guitars: Marcus Wienstroer, Tom Wohlert
Bass: Jens Foltynowic, Gary Todd, Paul G. Ulrich
Drums: Willy Ketzer
Percussion: Wolfgang Haas
String section: led by Mischa Salevic

Choir: The Ute-Mann-Singers
Ulla Arnz, Magdalena Burghardt, Gaby Goldberg, Ute Mann-Kuhn, Catrin Pröpper, Peter Bauchwitz, Roland Bublitz, Markus Gahlen

SPECIAL GUESTS:
Flugelhorn: Ack van Rooyen
Trombone: Jiggs Whigham
Vocal: Greetje Kauffeld, Georgie Fame, Carry Sass, Peter Douglas


Soothing the Tiger – The Gentle Sound
of Herbert Rehbein & His Orchestra

rehbein - soothing the tigerRelease: 22. November 2013
Silver Spot Records # 1036003SSR
Jetzt bestellen: www.amazon.de

„In time the rockies may crumble, Gibraltar may tumble, they‘re only made of clay – but our love is here to stay” – so lauten die zentralen Zeilen aus George und Ira Gershwins Edelschnulze „Love Is Here To Stay”. Wenn es je einen Grund gegeben haben sollte, den genialen Text wegzulassen, dann liefert ihn Rehbeins Instrumentalfassung.

Herbert Rehbein war ein enger Freund und musikalischer Dauerpartner von Bert Kaempfert, mit dem zusammen er unter anderem eine Handvoll Songs für Frank Sinatra geschrieben hat. Sein musikalischer Zwilling war er nicht.

Bei Rehbein dominiert kein „Knack-Bass” – exotische Lead-Instrumente wie Piccoloflöten oder schmetternde Bläser-Kaskaden fehlen ganz. Stattdessen dominieren Streicher, deren sinfonische Klangfülle so raffiniert ausgekostet wurde, dass sie zum sofortigen Konsum unmittelbar einladen. Hervorstechende Solisten sind Emil Wurster (Tenor Saxophon), Manfred Moch (Trompete) und Rehbein selbst an der Geige.

Die drei Alben „MUSIC TO SOOTHE THAT TIGER” (1964) „LOVE AFTER MIDNIGHT” (1967) „…AND SO TO BED” (1969) sind nun auf dieser Doppel-CD „SOOTHING THE TIGER” zusammengefasst. Musikalischer Eskapismus der allerbesten Sorte waren die Klänge von Herbert Rehbein und seinem Orchester schon zu ihrer Entstehungszeit, doch wie frisch sie heute noch klingen, ist erstaunlich. Die Rocky Mountains stehen immer noch und auch die Musik von Herbert Rehbein hat ihre Zeit überdauert.

Tracks CD1:

1. When I Fall In Love
2. Don’t Talk To Me
3. East Of The Sun (West Of The Moon)
4. Chances Are
5. The Lady Smiles
6. Prisoner Of Love
7. I Love You So
8. Love Is Here To Stay
9. If I Had You
10. Moon Maid
11. Speak Low
12. Dry Eyes
13. Love After Midnight
14. Lil’ Darlin’
15. Yesterday
16. Lady
17. September Song
18. A Gypsy In Manhattan

Tracks CD 2:

1. Hold Back The Dawn!
2. It Was A Very Good Year
3. Strangers In The Night
4. My Yiddishe Momme
5. It’s Only Love (Es Ist Nur Die Liebe)
6. Ebb Tide
7. Lonely Is The Name
8. Moon Over Naples (Spanish Eyes)
9. Malaysian Melody
10. Welcome To My Heart
11. The Times Will Change
12. The World We Knew (Over And Over)
13. Manhattan After Dark
14. I Can’t Help Remembering You
15. (You Are) My Way Of Life
16. On My Lonely Way
17. Our Street Of Love

Mehr Informationen: www.silverspot-records.com


Strangers in the Night –
The Music of Bert Kaempfert
The Berlin Jazz Orchestra & Special Guests

DVD_strangers-in-the-night-2012_180x

Release: 21. September 2012
DVD-Video (2), PAL 16:9
Dolby Digital 5.1/DTS 5.1/
PCM-Stereo
Spielzeit Konzert: 65 Min.
#370 739-8 – Universal
Sofort bestellen: www.amazon.de

Konzert-Mitschnitt aus der Alten Oper in Frankfurt vom 12. Februar 2008.
Unter Leitung von Jiggs Whigham spielte das Berlin Jazz Orchestra, erweitert um die Streichergruppe Frankfurt Strings und die Berlin Voices. Als Solisten waren mit Ack van Rooyen (Flügelhorn/Trompete), Herb Geller (Saxophon/Flöte), Jiggs Whigham (Posaune) und Lad Geisler (Bass) einige Weggefährten von Bert Kaempfert dabei. Die schwedische Jazz-Sängerin Sylvia Vrethammar, der Sänger Marc Secara sowie der Pianist und Entertainer Joja Wendt haben als Special Guests das Konzert abgerundet.

Tracks:

Intro: Strangers In The Night
Wonderland by Night
Medley
    Afrikaan Beat
    A Swingin’ Safari
    Red Roses For A Blue Lady
    Three O’Clock In The Morning
For Bert
The Sunny Side Of Life
The World We Knew
Spanish Eyes (Moon Over Naples)
L.O.V.E.
It Makes No Difference
Lonely Is The Name
Bye Bye Blues
I Love You So
A Song For Satch
Strangers In The Night
You Turned My World Around
(You Are) My Way Of Life
The Times Will Change
Danke Schoen


Stefan Kaempfert – Kaempfert plays Kaempfert

kaempfert plays kaempfert

Release: 02. Dezember 2011
Edel Records # 590 721-2
Bestellen: www.amazon.de

Bert Kaempferts Enkel Stefan, selbst Jazztrompeter, hat dem musikalischen Erbe seines Großvaters mit diesem Album ein Denkmal gesetzt: Am 2. Dezember 2011 ist „Kaempfert Plays Kaempfert” erschienen mit 18 neu eingespielten Klassikern des „Vaters des Easy Listening”.

Tracks:

A Swingin’ Safari
Spanish Eyes
Wonderland By Night
So What’s New
Love
Red Roses For A Blue Lady
Strangers In The Night
Snowbird
Danke Schoen
Hold Back The Dawn
I Can’t Help Remembering You
Cracklin’ Rosie
Remember When
Tijuana Taxi
It Makes No Difference
Ducky
Still Missing You
Sweet Little Toddy

Mehr Informationen: www.stefankaempfert.de


Now and Forever – Secara meets Kaempfert

marc secara - now and forever

Release: 24. Juni 2011
Silver Spot # 1036001SSR
Bestellen: www.amazon.de
oder iTunes

Marc Secara ist tief in die musikalische Welt Kaempferts eingedrungen, singt einmal nicht die Hits des Meisters. Stattdessen gibt es Songs aus Bert Kaempferts Repertoire zu hören, die unbekannter sind oder bislang „nur” als Instrumentalversionen das Licht der Öffentlichkeit erblickt haben.

Die musikalische Umsetzung ist opulent und luxuriös. Mit großem Orchester swingt und croont sich Secara durch zwölf Kaempfert-Songs, die schnell zu neuen Ohrwürmern werden.

Die Bigband besteht aus den besten Jazzmusikern Europas -darunter Ack van Rooyen, Lutz Büchner, Fiete Felsch, Ludwig Nuss, Frank Chastenier, Christian von Kaphengst und Lutz Häfner- und wird vom Filmorchester Babelsberg unterstützt.

Produziert wurde das Album von Robert Matt. Die Arrangements stammen von Jörg Achim Keller, Wolf Kerschek und Michael Gibbs.

„Now And Forever” ist die erste Produktion auf Silver Spot Records, einem neuen Label, das Doris Kaempfert, die jüngste Tochter von Bert Kaempfert, ins Leben gerufen hat. Auf Silver Spot Records werden exklusive Produktionen zwischen Jazz und Pop erscheinen.

Tracks:

Gray Eyes Make Me Blue
Don’t Stay
Now And Forever
I’m Gonna Walk Out
My Way Of Life
Don’t Talk To Me
I Go On Loving You
You’re Fooling No One But Yourself
Lonely Is The Name
Night Dreams
Take Me
I Can’t Help Remembering You

Mehr Informationen: www.now-and-forever.info


Helen Schneider & SWR Big Band
The World We Knew – The Bert Kaempfert Album

helen_schneider_the_world

Edel Records # 904 142
Release: 24. September 2010

„Das Album ist eine Verbeugung vor den alten Zeiten”, sagt Helen Schneider, die für dieses faszinierende Projekt fünf intensive Tage lang „live” mit der SWR Big Band im Studio war. „Vor allem ist es ein Tribut an Bert Kaempfert”.

Mehr Informationen: www.helenschneider.de

Tracks:

We Can Make It Girl – Opening
It Makes No Difference
L.O.V.E.
Danke schön
Lonely Is The Name
It’s Only A Paper Moon
The World We Knew
Red Roses For A Blue Lady
Don’t Stay
Strangers In The Night
I Can’t Help Remembering
Remember When
You’re Fooling No One But Yourself
You Turned My World Around
We Can Make It Girl – Final

Jetzt sofort bestellen


The Anita Kerr Singers –
Bert Kaempfert Turns Us On

anita_kerr_140

Collector’S Choice Music
#WWCCM08132
Release: 06. Juni 2007

1968 erschien das Album „Bert Kaempfert Turns Us On”. Die bekannte US-Amerikanerin Anita Kerr arrangierte eine Reihe von Kaempfert-Erfolgen speziell für ihren Chor und komponierte als Hommage den Song For Bert. Diese hervorragende Produktion wird nun bei Collector’s Choice in den USA auf CD veröffentlicht und ist auch hier erhältlich.

Tracks:

L.O.V.E.
Two Can Live On Love Alone
Remember When (We Made These Memories)
Strangers In The Night
A Swingin’ Safari
The World We Knew (Over And Over)
I Can’t Help Remembering You
Spanish Eyes
Danke Schoen
Wonderland By Night
Lady
For Bert

Jetzt sofort bestellen


Christopher Dell – The World We Knew
Celebrating Bert Kaempfert with Ladi Geisler

chr_dell_

# ACT 9449-2
Release: 26. Januar 2007

Christopher Dell erhielt im Laufe der Jahre viele Auszeichnungen und ist in der Jazz-Szene u. a. als führender Vibraphonist bekannt. Zusammen mit Siegfried Loch produzierte er mit einer sehr feinen Besetzung diese CD. Christof Lauer – Saxophone, Carsten Daerr – Piano, Oliver Potratz – Bass, Eric Schäfer – Drums und als Gitarrist mit dabei: Ladi Geisler, der „Knack-Bass” aus dem Orchester von Bert Kaempfert. Christopher Dell spielt hier nicht „nur” sein Vibraphon, sondern arrangierte Bert Kaempferts Songs in seinem ihm eigenen Stil.

Tracks:

Don’t Talk To Me
Danke Schoen
A Swingin’ Safari
Strangers In The Night
Afrikaan Beat II
Wiedersehn
It Makes No Difference
Spanish Eyes
Afrikaan Beat I
Geh nicht vorbei (I Can’t Help Remembering You)
The World We Knew (Over And Over)
Love After Midnight (90 Minuten nach Mitternacht)

Mehr Informationen und bestellen


Strangers in the Night –
The Music of Bert Kaempfert
HR-Bigband in großer Orchesterformation
unter der Leitung von Jiggs Whigham

strangers in the night - 2006

# 06 025 171 389 7 – Polydor
Release: 17. November 2006

Nachdem es gelungen war, ein Konzertereignis der Extraklasse zu realisieren, wurde schnell klar, dass diese einzigartige Begegnung exzellenter Musiker als bleibende Erinnerung festgehalten werden muss. So entstand die vorliegende CD mit einem Querschnitt des Konzertprogramms. Jiggs Whigham ist nicht nur einer der weltweit besten Posaunisten, sondern auch ein gefragter Bandleader und Professor für Musiklehre. Er ist immer wieder Gastdirigent international angesehener Bigbands und Orchester. Als musikalischer Leiter ist es ihm hier gelungen, einen Dialog mit Bert Kaempfert der ganz besonderen Art herzustellen. Mit viel Bedacht suchte er sich die Mitwirkenden aus.

Jörg Achim Keller, der eigentliche Chefdirigent der hr-Bigband, hat für dieses außergewöhnliche Projekt die musikalische Leitung abgegeben. Er ist einer der besten Arrangeure und hat diese Herausforderung in höchster Qualität umgesetzt.Ohne den „Kaempfert-Touch“ aus den Augen zu verlieren, entsteht durch seine Arrangements eine neue Dimension dieser Musik.

Die hochkarätigen Musiker der hr-Bigband wurden durch eine ebenso hochkarätige Streichergruppe erweitert und so zu einer großen Orchesterformation. Unerlässlich bei Bert Kaempfert: der Chor! Die Berlin Voices konnten ihre Qualität hier nicht nur als Backing-Vocals unter Beweis stellen.Die virtuosen Instrumentalisten, die seinerzeit schon bei Bert Kaempfert als Solisten spielten – Ack van Rooyen (Flügelhorn/Trompete), Herb Geller (Saxophon/Flöte), Ladi Geisler (Bassgitarre/Gitarre) – sind das Nonplusultra dieser Besetzung.

Sylvia Vrethammar, die sympathische großartige Jazz-Sängerin aus Schweden,wurde seit 1979 von Bert Kaempfert als Gaststar für seine Konzerte verpflichtet, da sie seine Kompositionen so interpretierte, wie er es sich gewünscht hatte. Es war nicht schwer, Sylvia wieder als Interpretin zu gewinnen: Ihr Faible für Berts Songs ist bis heute ungebrochen.

Junge Künstler wie der beliebte Pianist und Entertainer Joja Wendt, Marc Secara und die Berlin Voices beweisen, dass Bert Kaempferts Musik zeitlos und generationsübergreifend ist.

Jetzt bestellen


Remember When… –
Paul Kuhn Meets Bert Kaempfert

paul kuhn - remember when

Content / edel records
# 0151582CTT
Release: 20. Oktober 2003
erhältlich bis 30. März 2015

Der Entstehung dieses gelungen Albums liegt ein besonderer Anlass zu Grunde: Doris Kaempfert wünschte sich als Erbin des kompositorischen Werkes schon immer eine persönliche Interpretation der Klassiker ihres Vaters durch Paul Kuhn. Der große Mann des deutschen Swing nutzte diese Gelegenheit für ein liebevolles und ganz eigenes Portrait des unvergessenen Komponisten, der mit seinen Titeln Stars wie Frank Sinatra, Dean Martin, Sammy Davis Jr. und Caterina Valente zu Ruhm und Ehre verhalf.

Mit intelligentem Gespür stellte Kuhn eine kleine aber feine Jazzband zusammen und arrangierte mit reichlich swingendem Feingefühl Kaempferts Klassiker wie „Strangers In The Night”, „Wonderland By Night”, „L.O.V.E.”, „My Way Of Life” und „Danke Schoen” in einer bisher ungehört minimalistischen Form.

Dieses Album wurde im April 2015 neu veröffentlicht. Weitere Informationen finden Sie hier.

REMEMBER WHEN – PAUL KUHN MEETS BERT KAEMPFERT

Der 1980 im Alter von 56 Jahren verstorbene Bert Kaempfert hätte am 16. Oktober 2003 seinen 80. Geburtstag gefeiert. Aus der Vielzahl seiner Kompositionen wählte Paul Kuhn vorzugsweise Instrumentals und Songs aus, die durch die Interpretationen von Weltstars wie Frank Sinatra, Dean Martin, Al Martino, Sammy Davis jr. , Nat „King” Cole, Shirley Bassey u.v.a. zu Welthits wurden, um sie in neuen Arrangements zu einer Hommage an den unvergessenen Komponisten zu gestalten. Für die Backgrounds stellte Paul Kuhn eine hochkarätig besetzte Big Band mit Streichern zusammen, als Chor standen ihm die Ute Mann Singers, als Instrumental-Solisten Trompeter/Flügelhornist Ack van Rooyen, Posaunist Jiggs Whigham, Mundharmonika-Virtuose Berthold Matschat und Gitarrist Markus Winstroer und als Vokal-Solisten Greetje Kauffeld, Georgie Fame, Carry Sass und Peter Douglas zur Verfügung. Natürlich ist auch Paul Kuhn als Sänger und Pianist zu hören, z.B. im Duett mit Greetje Kauffeld im Titelsong „Remember when”, solistisch in „You turned my world around”, „Strangers in the night”, „A swingin’ safari” und „I can’t help remembering you”. In seinen Arrangements verleugnet Paul Kuhn nie seinen eigenen Stil, lässt jedoch die Kaempfert-Originale immer gut erkennbar bleiben. Liebe, Verehrung und Hochachtung, aber auch Spaß am Musizieren sind Eindrücke, die diese CD-Produktion hörbar macht. Der Name Bert Kaempfert stand immer für niveauvolle Easy-Listening-Musik – eine Herausforderung, die Paul Kuhn respektiert. Eine großartige Verbeugung eines großen Swingers vor einem großen Komponisten!

Rüdiger Böttger / JAZZ PODIUM (Ausgabe Januar 2004)


Moon Over Naples / Spanish Eyes –
Various Artist

moon over naples

Bear Family Records # 16674
Release: 16. Oktober 2003

Eines der erfolgreichsten Lieder des deutschen Musikers Bert Kaempfert war – und ist auch heute noch – Spanish Eyes. Dabei war der Weg zum Evergreen keineswegs voraussehbar. Der Siegeszug um die Welt erwies sich vielmehr als umständlich und langwierig.

Kaempferts Spanish Eyes ging um die Welt und erschien in über 500 verschiedene Versionen: gesungen und gespielt von mitunter weltberühmten Interpreten und Orchesterleitern wie Andy Williams, Johnny Mathis, Billy Vaughn und Ray Conniff. Das ist rekordverdächtig. Auch gibt es die unterschiedlichsten Druckausgaben, die von Arrangements für Handharmonika bis hin zum russischen Balalaika-Ensemble mit Domra und Bajan reichen. Spanish Eyes erhielt unzählige Auszeichnungen und zählt heute zusammen mit Kaempferts wohl populärsten Titel Strangers In The Night zu den einhundert erfolgreichsten Hits des 20. Jahrhunderts.

Bei Bear Family Records erschien im Okotber 2003 eine CD mit 24 außergewöhnlichen Versionen von Moon Over Naples (Spanish Eyes). Die spannende Geschichte über den komplizierten Start dieses Evergreens ist in einem umfangreichen Booklet dokumentiert worden.


Patrick Lindner – Gigolo

36979310;encoding=jpg;size=300

# DAM18090-2 – DA MUSIC
Release: 07. März 2005

Mit seinem 16. Album hat Patrick Lindner ein ganz besonderes Projekt verwirklicht: Gemeinsam mit Thilo Wolf und seinem Orchester nahm er 13 der schönsten Swing-Klassiker auf. Die Bandbreite reicht vom romantischen Moon River über das lateinamerikanische Sway und den Gassenhauer aus der „Drei-Groschen-Oper” Mack the Knife bis hin zu Bert Kaempferts unvergessenem Ohrwurm Dankeschön. Thilo Wolf, der alle Titel neu arrangiert hat, umkurvt clever alles Schnulzige und gibt seinen vorzüglichen Solisten wie etwa Klarinettist Norbert Nagel mehr als einmal Gelegenheit, Ausrufezeichen zu setzen.

Weitere Informationen: www.patrick-lindner.de


The Bert Kaempfert Story – A Musical Biography

the bert kaempfert story

2CD # 583 784-2 Polydor
Doppel-LP # 583 784-1 (Vinyl)
Release: 29. April 2003

Zu Ehren des großen Komponisten und Bandleaders Bert Kaempfert erschien unter dem Polydor-Label, dem er seit 1955 angehörte, „The Bert Kaempfert Story – A Musical Biography”. Sie enthält zwei CDs, auf denen eine Auswahl seiner größten Hits und unvergessenen Melodien zusammengestellt wurde. Eine musikalische Biografie, interpretiert von Weltstars und gespielt von Bert Kaempfert und seinem Orchester. Diese CDs enthalten unter anderen neun Kaempfert-Coverversionen, die erstmals auf CD veröffentlicht wurden.

Für alle Fans von Schallplatten gibt es die Veröffentlichung „The Bert Kaempfert Story – A Musical Biography” auch als Vinyl. Die LP enthält 36 ausgewählte Titel. Weitere Informationen sowie alle Titelangaben finden hier.


Bobby Hackett – Collectables Jazz Classics

Bobby Hackett

Collectables # COL-CD-7411
Release: 19. Februar 2002

1963 spielte Bobby Hackett ein komplettes Album mit 12 Kaempfert-Kompositionen ein. Das Album „Bobby Hackett Plays The Music Of Bert Kaempfert” ist in den USA bei Sony Records in der Serie „Collectables Jazz Classics” zusammen mit dem Album „Bobby Hackett Plays The Music Of Henry Mancini” auf einer „2 on 1”-CD wieder veröffentlicht worden. Eine interessante Kopplung mit den folgenden 12 Titeln: Danke Schoen / Wonderland By Night / A Swingin’ Safari / The Bass Walks / Mexican Market Day / Now And Forever / Bert’s Tune / Afrikaan Beat / Sunday In Madrid / Only Those In Love / Take Me / The Happy Trumpeter.


Danke Schön, Helmut Zacharias –
Die Retrospektive

danke schoen helmut zacharia

# 537610 – EMI
Release: 22. März 2002

Unter dem Titel „Danke Schön, Helmut Zacharias – Die Retrospektive” ehrt die EMI diesen großen Künstler mit einem aufwendig gestalteten 4-CD-Luxus-Set, das 100 Titel zwischen Swing und Walzer, Volkslied und Filmschlager, Chanson und Oper enthält, entstanden in den 60er und 70er Jahren. Auch Bert Kaempferts Evergreen Danke Schoen befindet sich darunter, nicht nur wegen des Titelbezugs zu dieser Edition, sondern auch als ein Zeichen der Zusammenarbeit und Freundschaft der beiden Musiker.


Dean Martin on Reprise

Dean Martin On Reprise

Collector’S Choice Music
Release: 2001 – 2002

In den USA erschienen bei EMI-Capitol Music in der Serie „Collectors’ Choice Music” zahlreiche CDs unter dem Titel „Dean Martin on Reprise”, in der jeweils 2 Original-Alben dieses großen Entertainers auf einer CD zusammengefasst wurden.

Die drei Kaempfert-Songs, die Dean Martin in sein Repertoire aufnahm, sind in diesen „2 on 1”-CDs wie folgt enthalten: Welcome To My Heart (# CCM-260-2), I Can’t Help Remembering You (# CCM-259-2), Take Me (# CCM 253-2).


Ten Of The Best – Brass Dreams

9033-3

# 9033/3 – EWOTON
Release: 27. November 1999

„Ten Of The Best” nennt sich eine internationale Formation – bestehend aus zehn der weltbesten Trompeter und einer Rhythmusgruppe. Neben der unvergleichlich hohen musikalischen Qualität dieses Ensembles liegt eine weitere Stärke in der Repertoireauswahl, die sowohl klassische Werke als auch Hits der Entertainment- und Popszene umfasst. Neben Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Henry Purcell, George Gershwin oder Stevie Wonder, ist auch Bert Kaempfert mit Spanish Eyes und Strangers in the Night vertreten.

Erhältlich bei: www.spaeth-schmidt.de


Alle CDs sind im Internet-Handel (z.B. bei AMAZON oder JPC) erhältlich.
Die Links finden Sie hier.